ABRAXAS Medienwerkstatt e.V.

Verein für Medien, Kultur und interkulturelle Arbeit

ABRAXAS Medienwerkstatt e.V. header image 2


Faschismus/Antifaschischmus

Januar 18th, 2010 · Keine Kommentare

BLICK ZURÜCK NACH VORN
A dele Mecklenborg
BRD 1994, 43 Min.
Querblick Medien- und Verlagswerkstatt Konstanz

Truus Menger ist 70 Jahre alt und immer noch aktive Antifaschistin. Sie vermittelt ihre Erfahrungen aus der deutschen Besatzung der Niederlande 1940-45 in Veranstaltungen und Schulbesuchen. Denkmäler und kleine Plastiken in Bronze gegossen zeigen die Auseinandersetzung mit ihrer gelebten Geschichte. Dabei nimmt sie auch Stellung zu aktuellen Ereignissen, z.B. schuf sie eine Skulptur für ein Hospital in einem ANC Lager in Tansania. Im Krieg war Truus Menger im bewaffneten Widerstand gegen die Nazis, zusammen mit ihrer Schwester und der Freundin Hannie Schaft, die drei Wochen vor der Befreiung verhaftet und von den Nazis hingerichtet wurde.
Im Film erzählt Truus Menger aus dieser Zeit, dem Leben im Widerstand. Sie spricht über den Versuch, mit diesen Erfahrungen zu leben, über Skulpturen und ihre heutige antifaschistische Arbeit. Gemeinsam mit einigen Freunden aus der damaligen Zeit stellt sie sich engagiert rassistischen Entwicklungen entgegen.

UNERBETENE ERINNERUNG
Der Weg eines Holocaust-Forschers – Eine Veranstaltung mit Prof. Dr. Raul Hilberg
BRD 1997, 75 Min.
ABRAXAS Medienwerkstatt e.V. Marburg

Raul Hilberg, geboren 1926 in Wien, musste 1939 über Kuba in die USA auswandern. Er studierte u.a. bei Franz Neumann (“Behemoth”) und gehörte zu den ersten Wissenschaftlern, die mit den in die USA überführten Akten aus der Zeit des Nationalsozialismus arbeiteten. Hilberg lehrte bis zu seiner Emeritierung 1991 Politikwissenschaften an der Universität Burlington/Vermont. Mit seinem grundlegenden Werk “Die Vernichtung der europäischen Juden”, das in viele Sprachen übersetzt wurde, ist Hilberg weltbekannt geworden.
Das Video ist ein Mitschnitt einer Veranstaltung mit Prof. Dr. Raul Hilberg am 2. 10. 1997 im Audimax der Philipps-Universität Marburg anlässlich der Ausstellung “Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht” die vom Hessischen Landesinstitut für Pädagogik und dem Magistrat der Stadt Marburg organisiert wurde.

Film- und Diskussionsveranstaltung mit Peter Gingold
BRD 1995, 180 Min.
ABRAXAS Medienwerkstatt e.V. Marburg

Im Herbst 1995 fand zusammen mit der Gruppe ROJA eine Film- und Diskussionsveranstaltung mit Peter Gingold statt. Peter Gingold erzählt dabei wichtige Stationen seines bewegten antifaschistischen Lebens. Er war in der KPD organisiert, kämpfte in Spanien auf der Seite der Republik, wurde durch das Vichy-Regime in Frankreich interniert und an die Gestapo ausgeliefert. In Paris glückte ihm die Flucht aus der Gestapo-Haft und er organisierte sich anschliessend auf der Seite der italienischen Partisanen.
Peter Gingold erzählt aber nicht nur, sondern äussert sich auch zu Fehlern und Schwächen des antifaschistischen Kampfes- immer in der Hoffnung, dass der heutige antifaschistische und antirassistische Widerstand sich der Geschichte bewusst wird und Widerstand gegen reaktionäre und faschistoide Entwicklungen heute leistet.

IHR WERDET ES NIE BEGREIFEN
Filmische Tagebuch Aufzeichnung anläßlich der Anne Frank-Ausstellung
BRD 1995, 30 Min.
ABRAXAS Medienwerkstatt e.V. Marburg

Anlässlich der Anne-Frank Ausstellung im Herbst 1995 entstand dieses “filmische Tagebuch”, geschrieben in der Erinnerung an Anne Frank, um ihr aus dem Jahr 1995 zu berichten.
Wie wird heute über den Nazifaschismus gedacht, kann sich so ein System heute noch mal wiederholen, wie wird über heutigen Rassismus nachgedacht…?
Produziert wurde dieser Film von der Klasse 1205 der “Kaufmännischen Schulen” in Marburg im Rahmen eines Workshops der ABRAXAS Medienwerkstatt. Dieses Filmprojekt wurde auch möglich durch die freundliche Unterstützung des Hessischen Institutes für Lehrerfortbildung und dem Jugendbildungswerk Marburg.

NUR WER SICH AUFGIBT IST VERLOREN
Ein Videoportrait über den Antifaschisten Alfred Hausser
Katrin Brüggemann, Jürgen Weber
BRD 1996, 45 Min.
QUERBLICK Medien- und Verlagswerkstatt Konstanz

Der Antifaschist Alfred Hausser, geb. am 27. August 1912 in Stuttgart, wurde von den Nazis 1936 als politischer Gefangener wegen “Hochverrats” zu einer 15jährigen Zuchthausstrafe verurteilt. Er saß bis zur Befreiung im Mai 1945 über 10 Jahre in Gefängnissen. Einen grossen Teil davon musste er in Einzelhaft verbringen, ab 1939 war er Zwangsarbeiter bei Bosch.
Alfred Hausser war Landesvorsitzender der VVN – Bund der Antifaschisten in Baden-Württemberg, Rechtsvertreter in zahlreichen Entschädigungsverfahren für ZwangsarbeiterInnen, und referiert.

PARTISANINNEN IM PIEMONT
– Antifaschistischer Widerstand in Nordwestitalien
Katrin Brüggemann, Jürgen Weber
BRD 1996, 60 Min.
QUERBLICK Medien- und Verlagswerkstatt Konstanz
Eine der bedeutendsten Auseinandersetzungen der deutschen Wehrmacht mit Partisanen und Partisaninnen fand von 1943 bis 1945 in der nordwestitalienischen Provinz Piemont statt. Den Verbänden von Wehrmacht, SS und italienischen Faschisten standen bis zu 40.000 bewaffnete Partisanen und Partisaninnen gegenüber. Die deutschen Versorgungs- und Rückzugswege von und nach Frankreich wurden von den Einheiten “Garibaldi” empfindlich gestört. Die Deutschen schlugen mit unmenschlicher Härte zurück.
Im Video kommen ehemalige Partisanen und Partisaninnen sowie Menschen aus dem Widerstand der Provinzhauptstadt Turin zu Wort. Sie erzählen von der Zusammenarbeit der kämpfenden Formationen und der Arbeiter und Arbeiterinnen in der Stadt, bis zur Selbstbefreiung in Turin im April 1945. Der Film berichtet auch von den Massakern der Deutschen im Piemont.
Die ehemalige Partisanerin Mara Piovano aus Turin erläutert, weshalb sie sich als eine der ersten Frauen im Piemont den kämpfenden Einheiten in den Bergen anschloss.
Das Video gibt Einblick in ein Kapitel deutscher Besatzungsgeschichte, das bis heute in Deutschland kaum bekannt ist.

WIE DACHAU AN DEN SEE KAM…
– Dokumentation über den Überlinger KZ-Stollen und das Gedenken
Stephan Kern. Jürgen Weber
BRD 1995, 45 Min.
Querblick Medien- und Verlagswerkstatt Konstanz

Tags: Videoarchiv