ABRAXAS Medienwerkstatt e.V.

Verein für Medien, Kultur und interkulturelle Arbeit

ABRAXAS Medienwerkstatt e.V. header image 2


Filmprojekte

Februar 16th, 2011 · Keine Kommentare

 Film zum Anfassen  Dieses handlungsorientierte Praxisprojekt soll scheinbar unbewusst wahrgenommene Einzelheiten, wie Geräusche, Hintergrundmusik oder die bloße Tatsache des Bildes an sich, aufdecken, erklären und eine kritische Auseinandersetzung mit Film und seinen Inhalten fördern. In einer verkürzten Reise durch die Geschichte des Films werden Bild, Ton und die Kraft der Mimik unabhängig voneinander behandelt. Gemeinsam lernen Kinder/Jugendliche Film von einer anderen Seite zu betrachten. Sie können ihre Erkenntnisse vertiefen und selbst aktiv werden.

Literaturverfilmung      Hier kann die Motivation fürs Lesen gesteigert werden. Über: die Stoffanalyse, Dramaturgie und Darstellendes Spiel. Über die Analyse der dramaturgischen Handlungsstränge des Buches. Über das Entwickeln eines Drehbuches, Erstellen eines Drehplans. Dreharbeiten, Filmschnitt. Premiere des Films in einem lokalen Kino. Für: 10-30 Schüler-/innen pro Film: Deutsch LK, Kunst LK, Film-AG,

 Dokumentarfilm    Stärkung der empathischen Fähigkeiten, Steigerung von Verantwortungsbewusstsein, Ästhetische Betrachtungs- und Arbeitsweise. Produktion eines poetischen Portraitfilms. Recherche, Interviewschulung. Basiswerkstatt: Praktische Medienkompetenz. Dreharbeiten, Schnitt. Präsentation des Films bzw. der Filme in einem lokalen Kino. Für: Lehrer-/innen, Schüler-/innen ab der 8. Klasse: Kunst, Film-AG -3 Lehrer-/innen, 2-4 Schüler-/innen pro Film

 Spielfilm       Neben der kreativ technischen Arbeit, einen Videofilm herzustellen werden gespielte Szenen nicht nur auf Video aufgezeichnet, sondern auch als Drehbuch vorbereitet und später am digitalen Schnitt-platz geschnitten, vertont und nachbearbeitet. Bei den Treffen sollen die Teilnehmenden ein eigenes Dreh-buch mit ihren Charakteren/ Rollen entwickeln und anschließend filmisch vor und hinter der Kamera umset-zen. Bei Idee, Inhalt und Umsetzung sind der Phantasie und Kreativität der Kinder und Jugendlichen keine Grenzen gesetzt.

Für eine Woche verwandelt sich die Klasse in ein kleines Hollywood. Dazu sind einige Vorar­bei­ten zu leisten. Zunächst gilt es, vor Beginn des Projektes ein Drehbuch zu entwerfen, die Rollen auszuarbeiten und vieles andere. In der Spielfilmwoche selbst wird in drei Ar­beits­bereichen gearbeitet: Filmteam, Schauspielteam und Maske/Requisite. Im Rahmen dieses Projektes kann man gut hinter die Kulissen einer Spielfilmpro-duktion sehen und dabei auch einen kurzen eigenen Film herstellen.  

Bedeutsame Themen der Schüler, die im Unterricht nicht ohne weiteres zu bearbeiten sind: Gewalt, Drogen, Liebe, Mobbing. Präsentation des Films in einem lokalen Kino.

Für 10-30 Schüler-/innen, einwöchig mit zusätzlicher Vorarbeit pro Film 

Trickfilm       Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen auf einfache Weise, ohne aufwendige Postproduk-tion zu zeigen, wie ein Knet/-Trickfilm entsteht und dabei ihre filmische Betrachtungsweise zu schulen. Szenerie (Miniaturbühne) und Figuren werden von allen gemeinsam hergestellt. Eine kurze Eigenproduktion entsteht. Besonderer Wert wird hierbei auf den strukturellen Aufbau von Handlungssträngen sowie der Figurenent­wicklung gelegt. Spaß am Umgang mit Trickfilm wird entwickelt und die kritische Auseinan-dersetzung mit Trickfilm und seinen Inhalten wird gefördert.

 Videokids     Neben der kreativ technischen Arbeit, einen Videofilm herzustellen werden gespielte Sze-nen nicht nur auf Video aufgezeichnet, sondern auch als Drehbuch vorbereitet und später am digitalen Schnittplatz geschnitten, vertont und nachbearbeitet. Die  Teilnehmenden sollen  ein eigenes Drehbuch mit ihren Figuren/Rollen entwickeln und anschließend filmisch vor und hinter der Kamera umsetzen. Der Phan-tasie und Kreativität der Kinder und Jugendlichen sine keine Grenzen gesetzt.

 Videoprojekt für Mädchen    Dieses Projekt für Mädchen/junge Frauen vermittelt alle Phasen der Film-produktion – angefangen bei der Erstellung einer Story + eines Storyboards über den Dreh bis hin zum Final Cut. Das Ziel ist Kompetenz in den Medienbereichen zu erlangen. Dieser Hintergrund dient der Technik-aneignung, der stufenweisen Entwicklung von Kompetenz und Sicherheit, um auch existierende Ausbil-dungsangebote ausschöpfen zu können.           

Tags: Projektangebote · Schulkooperation